5 Brotboxideen: Von süß bis herzhaft ist wieder alles dabei!

Diese Woche gibt´s zuckerfreies Schoko-Granola, Zupf-Pizza und ein vom Bäcker belegtes Brötchen 😉

Die ersten Tage Kindergarten und Schule liegen hinter uns und es gilt, sich wieder auf neue Strukturen, Abläufe und Routinen einzulassen.
Hier kommen 5 Brotboxideen inklusive Wochenplan und Einkaufsliste, um Euch wenigstens beim Thema Frühstück zu entlasten.

Vermutlich haben Viele die erste Woche Kindergarten und / oder Schule im Wechselmodel nach einigen Wochen der Schließung hinter sich.
Einige sind dankbar, weil ihr Kind wieder unter anderen Kindern ist und sie sich nicht mehr zwischen Kinderbetreuung und Beruf zerreißen müssen.

Für andere begann vielleicht der nächste Marathon. Nämlich mehrere Kinder an unterschiedlichen Institutionen zu entgegengesetzten Tagen. Vielleicht ist z.B. der Wechselunterricht zweier Kinder an unterschiedlichen Tagen.
Oder hat der Kindergarten nur tageweise geöffnet?
Und einer der Spitzenreiter bringt 1 Kind wochenweise in die weiterführende Schule, 1 anderes Kind tageweise in Die Grundschule, regelt den Rest über Home-Schooling und bringt das 3. Kind irgendwann zwischendrin kurz in den Kindergarten…

Es gilt also auch hier wieder, sich auf die neue Situation einlassen, einstellen, neue Strukturen und Routinen finden. Abläufe müssen geändert und neu geplant werden.

Danke, dass ihr mir so viele Eurer Geschichten und von Eurer aktuellen „Betreuungssituationen“ erzählt.

Ich hoffe, ich kann Euch auch diese Woche mit dem neuen Brotbox – Wochenplan unterstützen.

Es gibt ein zuckerfreies Schoko-Granola. Alle Zutaten mischen; in den Ofen, aufbewahren und am gewünschten Milch oder dergleichen mitgeben. Fertig. Yippie, yeah.

Es folgt ganz herzhaft eine Pizza, gezupft aus der Tarteform. Teig könnt ihr gern selbst machen oder auch fertig kaufen. #nimmdirmitwasfürdichpasst.

Und jetzt machen wir mal was völlig verrücktes (haha). Wir fahren zum Bäcker unseres Vertrauens und lassen uns ein fertig belegtes Brötchen einpacken. Wir haben frei und die Kids finden es ober cool 😉

Damit ist doch schonmal das Frühstück geregelt 😉


Montag

selbstgemachtes zuckerfreies Schoko-Granola mit Milch

schoko granola
schoko granola

Granola – also ein Knuspermüsli – mache ich eigentlich regelmäßig. Es ist kinderleicht, schnell gemacht und ich weiß einfach, was drin bzw. nicht drin ist. Wenn ihr es ein Mal ausprobiert, werdet ihr keines mehr (außer es fällt dann unter „naschen“ – wie ich immer sage) im Supermarkt fertig kaufen.

Ihr mischt einfach alles zusammen, verteilt es auf ein Backblech und lasst es im Ofen trocknen. Fertig. Versprochen!
Aufbewahrt in einem luftdichtverschlossenem Glas hält es sich bis zu Wochen in Eurer Vorratskammer.

Und es gibt kein unpraktisches Frühstück für den Kindergarten, sondern nur unpraktische Transportboxen 😉

Wenn alles gut und sinnvoll eingepackt ist, lässt sich auch ein Müsli mit Milch ganz frisch im Kindergarten frühstücken.

„Aber Mama, Schokolade dürfen wir nicht zum Frühstück haben“, sagte mein Sohn zu mir als ich das Müsli schon vor 1 oder 2 Jahren mit ihm ausprobierte.

Ich erklärte ihm, dass da keine Schokolade drin ist, sondern dass der Backkakao, den wir benutzen von sich aus erstmal gar keinen Zucker hat. Also lasst Euch nicht täuschen. Vermutlich hat jedes Brot mehr Zucker 😉

Hier kommt Euer Rezept:

zuckerfreies Schoko-Granola

Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 5 Min.
Gericht Frühstück

Zutaten
  

  • 150 Gr. kernige Haferflocken
  • 75 Gr. feine Haferflocken
  • 100 Gr. Kokoschips
  • 50 Gr. Dinkelflakes (z.B. von Alnatura)
  • 70 Gr. Agavendicksaft
  • 100 Gr. Kokosöl (geschmolzen)
  • 2 TL Kakao

Anleitungen
 

  • Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.
  • Alle Zutaten miteinander vermengen.
  • Diese auf einem mit Backpapier belegtes Backblech verteilen. Und 15-20 Minuten backen.
  • Nach ca. 10 Min alles einmal wenden.
  • Nach der Abkühlung in ein luftdichtes Glas umfüllen.
Keyword Agavendicksaft, gesünder, Kakao, Müsli, Schokolade, zuckerfrei
schoko granola
schoko granola in lässig thermobecher
schoko granola in lässig thermobecher

Montag packt ihr:

1 Portion Müsli

1 Portion Milch

schoko granola

ich gebe das Müsli in einem Thermobehälter von Lässig (findet ihr hier) mit. Der Becher hat eine super Größe (hier 315 ml) für die Kids und sie können ihn problemlos alleine auf- und zudrehen. Ich benutze ihn so oft auch für nicht-warme Speisen, da ich ihn so praktisch finde. Abgesehen davon ist er halt einfach auch so schön ;-). Gekauft habe ich ihn bei Bloominghome.de (Werbung).
Ihn gibt es auch größer. Den haben wir noch nicht. Kommt aber definitiv in Frage als nächste Anschaffung 😉


In einer Trinkflasche / Thermoflasche gebe ich ihnen dann separat die Milch mit und dann bereiten sie sich das Müsli vor Ort selbst zu.


Dienstag

Ihr packt Dienstag:

1 Portion Müsli

1 Portion Joghurt

Obst als Topping


Mittwoch

packen wir abgezupfte Pizzastücke ein. Den Teig macht ihr selbst oder kauft einfach einen fertigen!

Ich habe mir Eure Wünsche wirklich zu Herzen genommen und hier folgt gleich noch ein herzhaftes Rezept.

Auch hierauf kam ich durch den 3. Geburtstag, den mein Sohn im Kindergarten feierte und Frühstück mitbrachte. Ich bin froh, dass der Tenor ist, nichts süßes (selbst an Geburtstagen) mitzubringen. Und bitte jetzt kein Shitstorm ;-( Und aus Erfahrung kann ich sagen, dass Würstchen, Ketchup, Brezeln, Pizzaschnecken und Obstspieße um 9 Uhr morgens super ankommen.
Dass Nachmittags der giftgründe Cupcake auf dem Kindergeburtstagstisch steht, steht auch hier außer Frage! Keine Angst 😉

So kam es, dass mein Sohn schon eine Woche später fragte, ob er nicht die Pizzateile wieder mit in den Kindergarten bringen könne. Gut, dachte ich, jetzt wollen wir mal nicht übertreiben. Nicht für alle 😉

Ich machte also einfach die Hälfte und er nahm sie 2 Tage hintereinander mit in den Kindergarten und war glücklich und zufrieden.
Fühlt Euch hier bitte auch wieder frei, Dinge ggf. zu ändern oder zuersetzen.

Alles kann, nichts muss

Punkt 1:
Ich mache den Hefeteig mit Dinkelmehl selbst. Gut geplant, was die „Geh-Zeit“ betrifft, empfinde ich persönlich es einfach nicht als „Arbeit“.
Wenn ihr Weizenmehl nehmen wollt, macht das, bitte.
Wenn ihr darauf gar keine Lust oder eben keine Zeit habt, dann kauft den fertigen Pizzateig (ihn gibt es, falls gewünscht, z.B. im Bioladen auch aus mit Dinkelmehl).

Punkt 2:
Bereitet die Soße / den Inhalt auch ruhig so zu, wie Eure Kinder die Pizza gerne mögen. Soll noch Salami rein? – Dann schneidet sie so klein wie den geriebenen Käse und mischt sie unter die Soße.
Ganz oft mische ich auch Karotte und / oder Zucchini unter die Soße. Wunderbar, gleich noch Gemüse untergejubelt 😉

Zubereitungsschritte:

Rollt den Teig dünn aus und nehmt ein Glas oder eine Tasse und stecht Kreise aus.

Füllt die Kreise mit der Tomatensoße – Käse – Mischung.
Klappt den Kreis ein mal zusammen, sodass ein Halbkreis entsteht.
Klappt den Halbkreis nochmal zusammen, sodass ein Viertel entsteht.
Stellt die Viertel dann aufrecht nebeneinander in die Tarte-Form.

Die Menge ergibt ca. eine halbe Tarte-Form.
Wenn ihr alles aufgeteilt habt, rollt Alufolie zusammen und legt sie schon gepresst an die Teiglinge als Grenze. So gehen sie beim backen hoch und nicht zu sehr „nach Seite“.

Hier ist das genaue Rezept:

gezupfte Pizza, Pizzaschnecke

Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Frühstück, Hauptgericht, Kleinigkeit

Zutaten
  

  • 300 Gr. Dinkelvollkornmehl
  • 150 Gr. Wasser
  • 15 Gr. frische Hefe
  • 1 TL Honig
  • 30 Gr. Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Pizzateig, fertig aus dem Kühlregal als ALTERNATIVE
  • 1 Schalotte
  • 80 Gr. geriebenen Gauda
  • 40 Gr. Tomatenmark
  • 1 TL Pizzagewürz
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Milch

Anleitungen
 

  • Mehl, Wasser, Öl, Salz, Honig mit dem Knethaken einige Minuten kneten.
    Alternativ mit dem Thermomix: Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Min. / kneten.
  • Teig umfüllen, und abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen.
  • Mit der Füllung fortfahren:
    Schalotte klein schneiden und in Öl anbraten.
    Alternativ mit dem Thermomix: Schalotte in den Mixtopf geben und 4 Sek. / St. 8 zerkleinern. Anschließend Öl zugeben und 2 Min. / 120 °C / St. 1 dünsten.
  • Käse, Tomatenmark, Gewürz zu den Schalotten geben.
    Alternativ mit dem Thermomix: restliche Zutaten in den Mixtopf zugeben und 5 Sek. / St. 5 vermengen.
  • Backofen auf 190 °C vorheizen und eine Tatreform einfetten.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen.
    Mit einem Glas o.Ä. Kreise ausstechen.
    Diese mit der Füllung bestreichen.
    Ein mal zusammenklappen (Halbkreis entsteht).
    Nochmals zusammenklappen (Ein Viertel entsteht).
    Das Viertel aufrecht neben die anderen in die Tarteform setzen.
    Am Ende die zusammengesetzten Teile mit zusammengerollter Alufolie begrenzen.
  • Den Teig in der Form mit Eigelb und Milch (verquirlt) bestreichen.
  • ca. 20 Min. im Ofen backen. ggf. mit Backpapier oder Alufolie bedecken, damit es nicht zu dunkel wird.
Keyword gesünder, Pizza, Pizzabrötchen, Pizzaschnecke, Pizzateig, zuckerfrei
zupf pizza

Für Donnerstag packt ihr ein:

1 Portion gezupfte Pizza

1/4 Gurke

Handvoll Nüsse, Saaten, Rosinen nach Wahl

Den Rest packt ihr ins Bienenwachstuch oder friert ihn ein.


Donnerstag

packt ihr

1 Portion gezupfte Pizza

20 Gr. Trauben

20 Gr. gemischte Beeren


Freitag

Fahrt ihr morgens oder am Tag davor zum Bäcker und kauft ein belegtes Brötchen. Die Kinder finden auch das mal ganz cool 😉

Auch das gibt es hier hin und wieder.
Ich freue mich, die Kinder freuen sich. Punkt.
Beim Bäcker meines Vertrauens kaufe ich ein fertig belegtes Brötchen. Manchmal mache ich das morgens noch mit ihnen zusammen an meinen freien Tagen und bringe sie dann in den Kindergarten. Sie finden es mega cool, etwas vom Bäcker dabei zu haben und ich habe schon etwas erledigt und musste außer Obst schnippeln nix machen.
Ich sag mal, Win – Win Situation 😉

Und es ist doch immer wieder erstaunlich, was sie alles auf dem Brötchen essen, wenn es beim Bäcker hinter einer Glasscheibe liegt und es mal nicht die Mama gemacht hat…

Die Thermobecher von Lässig habe ich schon sehr lange. Aber ich habe noch nie die Brotdosen von Lässig benutzt. Ich darf sie gerade testen und meine Kids sind schon mal ganz begeistert von den Motiven, die auf den Deckeln sind 😉

Für mich wichtige Fakten:
Die Dose ist BPA-frei und besteht aus geruchs- und geschmacksneutralem Material.
Die Box ist aus Edelstahl und der Deckel aus Polypropylen, ein gut recyclebarer Kunststoff. Mittlerweile kann das Material sortenrein aus Plastikmüll heraussortiert und wiederverwendet werden.
Durch den im Deckel integrierten Silikonring ist die Brotdose gut verschlossen und die Brotzeit bleibt frisch und lecker.
Super wichtig ist die flexibel einsetzbare Trennung.
Und natürlich ist sie spülmaschinengeeignet.

Diese Brotdosen von Lässig und vieles mehr rund um Kita und Schule könnt ihr bei Bloominghome.de (hier) bestellen. Und nur mal so nebenbei… Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei schon ab 29 Euro.

Die Brotdose, die ihr hier seht bekommt ihr hier.

Viel Spaß beim Stöbern 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating