5 Ideen für die Brotbox anlässlich Ostern – Teil 2

Diese Woche gibt´s Grüne-Soße-Dip, Rührei-Nest und Rübli-Muffins.

Diese Woche gibt es wieder 5 Ideen für die Brotbox Eurer Kinder. Diesmal mit 3 Rezepten rund um das Thema Ostern. Letzte Woche war es recht süß, diese Woche wird es dann mal ordentlich herzhaft!

Hier folgt der 2. Teil meines Brotbox-Specials anlässlich Ostern.

Meine Jungs mögen es in der Brotbox am liebsten herzhaft. Also gibt es diese Woche die restliche „Grie Soß“ vom Abendessen einfach passend gemacht als Brotboxidee. Ein grüner Dip zu den Gemüsesticks eben.

Rührei gebe ich auch immer mal in den Kindergarten. Manchmal komplett separat, manchmal auf einer Scheibe Bauernbrot oder im Brötchen.
Zu Ostern habe ich es mal in ein Nest aus „Fertigteig“ oder eben selbstgebacken gegeben.
Und zu guter Letzt folgt noch ein Rübli-Muffins-Rezept – gesünder und zuckerfrei natürlich. Ob ihr die Zuckerkarotte drauf packt, bleibt dann Euch überlassen 😉
#nimmdirmitwasfürdichpasst

Hier kommt die immer noch brandneue, verbesserte Einkaufsliste. Ich bin so mega stolz drauf 😉

Auf geht´s in den Lebensmittelmarkt und startet mit mir in eine neue Brotbox- und Frühstückswoche.


Montag

gibt´s zu den Gemüsesticks einen Grüne-Soße-Dip für die Brotbox

Springe zu Rezept

Vorher:

grünse soße dip als brotboxidee

Nachher:

Diese Brotboxidee entstand tatsächlich aus einer Laune heraus an einem Sonntag Abend, an dem es bei uns „Grie Soß“, Kartoffeln und Eier gab.

In einer meiner ersten Blogbeiträge habe ich ja schon berichtet, dass bei meinen Kindern und auch bei vielen anderen Joghurt- oder Schmand- Dips generell sehr beliebt sind. Oft werden dann das Gemüse oder natürlich auch mal die Kräcker oder Laugensticks ratzeputzeleer gegessen.

Jetzt habe ich den Dip tatsächlich einfach als Rest vom Abendessen für die Brotbox abgefüllt.

Grüne-Soße-Dip

Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Gericht Beilage, Frühstück
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 1/2 Pack Grüne Soße Kräuter (alternativ ca. 100 Gramm Petersilie und Schnittlauch)
  • 20 Gr. Saure Gurken im Glas
  • 20 Gr. Gurkenflüssigkeit
  • 100 Gr. Joghurt
  • 50 Gr. Creme Fraîche
  • 10 Gr. Mayo
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/2 TL Honig

Anleitungen
 

  • Kräuter so klein wie möglich schneiden.
    Alternativ mit dem Thermomix: Kräuter in den Mixtopf und 10 Sek. / St. 6 zerkleinern. (Diesen Vorgang wiederholen nachdem die Kräuter mit dem Spatel nach unten geschoben wurden).
  • Saure Gurken klein schneiden.
    Alternativ mit dem Thermomix: Saure Gurken hinzu und 3 Sek. / St. 5 zerkleinern.
  • restliche Zutaten hinzufügen und alles miteinander vermengen.
    Alternativ mit dem Thermomix: restliche Zutaten hinzufügen und 10 Sek. / St. 4 vermengen.
Keyword Dip, Joghurt, Joghurtdip, Kräuterdip, Ostern, saure Gurken

Also ist meine erste Idee für die Brotbox: Sonntag bitte Grüne Soße und Eier essen und davon eine Portion für Montag Morgen zur Seite stellen 😉 Denn das Problem ist natürlich hierbei schon, dass es die Kräuter hierfür meist in einer großen Portion und nicht einzeln zu kaufen gibt. Mir ist natürlich wichtig, hier nicht einzelne Rezepte zu bloggen, sondern eine fertige „5 Brotboxen – Woche“ mit entsprechend passender und realistischer Mengenangabe zu liefern.

Natürlich habe ich deshalb nochmal ein vereinfachtes Rezept nur für die Brotbox „gebastelt“. Das beinhaltet aber auch wieder die klassischen Grüne-Soße-Kräuter. Wenn Euch das für die Kinder zu „experimentell“ ist oder ihr es gern einfach hättet, empfehle ich Euch nur Petersilie und Schnittlauch zu nehmen.

Infos zur Brotbox und der Bienenwachstüte

Und jetzt noch eine Herzensempfehlung. Diese Brotdose von ECO Brotbox benutze ich meist für Joghurt und Müsli. Oder besser gesagt, immer dann, wenn ich zwei Lebensmittel auslaufsicher, aber getrennt voneinander aufbewahren und transportieren möchte. Für Dip und Gemüse eignet sie sich hervorragend!. Die Größe ist super und auch wenn sie ein bisschen schwer zu öffnen ist (aber ich glaube, das bringt einfach diese „Auslaufsicherheit“ mit sich), kann mein 5 Jähriger sie alleine handhaben.
Die Brotbox von eco Brotbox findest du Hier.

Die Bienenwachstücher benutze ich ja sowieso hoch und runter, weil sich die Sachen so toll und lange frisch halten. Diese Hummeltüten, die ihr im Bild seht, sind tatsächlich Tüten. So gebe ich ihnen auch mal eben nur ein belegtes Brot oder eine Laugenbrezel mit in den Kindergarten, wenn sie nicht in eine Brotdose passen o.Ä. Meine sind aus einem Unverpackt-Laden bei uns in der Stadt. Vielleicht versenden Sie auch? Sie haben ein Instagramprofil unter @mittendrinunverpackt. Es gibt sie auch mit sehr schönen Motiven auf etsy oder zum selber machen bei @papperlapappkarton. I love this!!!

Bei Amazon gibt es natürlich auch eine große Auswahl.

Ihr packt Montag also ein:

1 Portion Grüne Soße Dip

Gurkensticks

Karottensticks

gelbe Paprika

Cocktailtomaten

2 Scheiben Bauernbrot belegt nach Wahl

Interessieren Euch eigentlich auch „Grundrezepte“, die immer individuell verändert werden können?
Im Prinzip kann ich ja jeden Dip individuell durch Kräuter und Gewürze an die eigenen Geschmäcker anpassen. Das Grundgerüst und -rezept bleibt dabei aber meist das gleiche.


Dienstag

grüne Soße Dip

… packen wir einfach das gleiche nochmal ein. Und packen noch ein Ei dazu 😉
Meine Kinder mögen es tatsächlich richtig, 2 Tage hintereinander ähnliche bis die gleichen Komponenten in der Brotdose zu haben. Das ist auch bei den meisten Kindern so…

Ihr könnt aber auch einfach Dienstag und Mittwoch tauschen. Der Dip hält sich im Kühlschrank auch noch einen weiteren Tag.


Mittwoch

gibt´s Rührei im Teig-Nest als Idee für die Brotbox der Kinder.

Springe zu Rezept
Rührei Nest

Meine Kinder lieben Ei in allen Variationen. Und ich gebe sie eigentlich auch in allen Variationen mit in die Brotdose. Ich finde es ist eine tolle herzhafte Abwechselung und Idee für die Brotbox statt immer nur ein klassisches belegtes Brot einzupacken.

Rührei als Brotboxidee
Rührei als Idee für die Brotbox

Wann mache ich was und wie packe ich so etwas in die Brotdose?

Und gleich zu Beginn gibt es einen kurzen Abriss, wie ihr es realistisch vorbereiten, aufbewahren und mitgeben könnt.

  1. Ich backe meist den Teig selbst. Er geht wirklich ganz schnell! Alternativ kaufe ich einfach einen Teig meiner Wahl von Knack&Back. Manchmal der Croissant-Teig, manchmal sogar der für Hörnchen.
    Egal, für was ihr Euch entscheidet, das mache ich am Abend vorher! Packe die fertigen Teller / Schalen / Nester dann in ein Bienenwachstuch und es hält sich super darin. Sogar ruhig auch 2 Tage.
  2. Das Rührei bereite ich mal abends und mal morgens zu. Je nachdem, ob ich am nächsten Morgen arbeite oder zu Hause bin.
  3. So wie ihr es seht, packe ich es dann in die Brotdose. Es hat sich noch niemand beschwert, dass es in der Brotbox durch die Gegend geflogen sei oder so 😉 Ich glaube auch tatsächlich, dass es die Form hält. Wenn ihr es ausprobiert, werdet ihr sehen, dass das Rührei eigentlich gut fest im Teig sitzt.
Rührei als Brotboxidee

Rührei – Nest / Rührei im Teigteller

Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 10 Gr. Olivenöl Zutat für den Teig
  • 100 Gr. Dinkelvollkornmehl (alt. Weizenmehl) Zutat für den Teig
  • 40 Gr. Wasser Zutat für den Teig
  • 1 Prise Salz Zutat für den Teig
  • 1 Knack und Back Teig (z.B. Croissant / Hörnchen) den braucht ihr nur, wenn ihr den Teig NICHT selbst machen möchtet.
  • 2 Eier
  • 30 Gr. Milch
  • 10 Gr. Sprudelwasser

Anleitungen
 

  • Backofen auf 180 ° C vorheizen.
  • eine Muffinform ggf. einfetten.
  • Mehl, Öl, Salz, Wasser zu einem Teig kneten.
    Alternativ mit dem Thermomix: Mehl, Öl, Salz, Wasser in den Mixtopf geben und 30 Sek. / kneten.
  • Wie in den Bildern gezeigt:
    Den Teig ausrollen und Kreise ausstechen. Die Kreise in die Muffinform geben. Ein bisschen Teig übrig lassen und daraus Hasenohren formen und separat auf einem mit Backpapier belegtem Backblech backen Ich bin eigentlich bis auf ein Pärchen völlig gescheitert 😉 und habe dann kleine Brezelchen als Ohren genommen.
  • Alternativ den Knack und Back Teig in die Muffinform geben.
  • ca. 10 Min bei 180°C backen. Und auskühlen lassen.
  • Ei, Milch, Sprudelwasser und Prise Salz und Pfeffer miteinander schaumig schlagen.
    Alternativ im Thermomix: Ei, Milch, Sprudelwasser und Prise Salz und Pfeffer mit dem Rühraufsatz 20 Sek. / St. 3 verrühren.
  • Das Rührei in der Pfanne braten und dann in die Teig-Form geben.
Keyword Ei, Rührei

Hier 2 Ideen für die Brotbox: also sucht Euch was aus, was ihr dazupackt 😉

2 Nester Rührei

Gurke

Karotte

Erdbeeren

Apfel

Hier auch nochmal ein wichtiger Tipp! Gerade bei dieser Brotbox ist es echt sinnvoll, die Lebensmittel geruchsneutral zu verpacken oder doch getrennt einzupacken. Ich verschließe das Obst und Gemüse im Bienenwachstuch, damit die Erdbeeren dann nicht nach Ei riechen 😉

Rührei als Idee für die Brotbox
Rührei-Nest

Donnerstag

gibt´s Rübli-Muffins als Idee für die Brotbox der Kinder

Springe zu Rezept

Rezepte zum Thema Ostern: Alles mit Karotte gilt 😉 Ich meine, einfacher geht´s ja nicht. Gesündere, nahafte, sättigende und trotzdem süße und leckere Karotten-Muffins.

Damit es hübsch österlich aussieht, habe ich die klassischen Zuckerkarotten mit „Zucker“Guss (ich nehme einfach Erythrit) draufgeklebt. Aber für die Brotbox habe ich sie weggelassen.

Sie sind so wunderbar saftig, lassen sich dadurch ganz wunderbar ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren und schmecken auch noch nach ein, zwei Tagen sooooo lecker. Und es ist doch einfach mega, wenn wir Gemüse im Muffin verstecken können und die Kids ihn trotzdem verschlingen.

Das Rezept ist auch wirklich super easy. Alle Zutaten vermengen, Muffinform, backen, fertisch!

gesündere Rübli-Muffins

Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 5 Min.
Gericht Frühstück, Kleinigkeit
Portionen 6 Stück

Zutaten
  

  • 50 Gr. Datteln
  • 25 Gr. Mandeln (ggf. schon gehackt)
  • 100 Gr. Möhren
  • 50 Gr. Butter
  • 20 Gr. Honig
  • 20 Gr. Milch
  • 70 Gr. Dinkelvollkornmehl (alt. Dinkelmehl, Weizenmehl)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise (gemahlene) Vanille

Anleitungen
 

  • Backofen auf 180°C vorheizen und eine Muffinform ggf. einfetten.
  • Datteln und Mandeln klein hacken.
    Alternativ mit dem Thermomix: Datteln und Mandeln in den Mixtopf und 8 Sek. / St. 6 zerkleinern.
  • restliche Zutaten hinzufügen und mit dem Handrührgerät zu einem Teig verarbeiten.
    Alternativ mit dem Thermomix: restliche Zutaten hinzufügen und und 15 Sek. / St. 4 verrühren.
  • Teig in die Muffinform geben und ca. 20 bis 25 Minuten backen.
Keyword Dinkelmehl, gesünder, Honig, Karotte, Kokosmilch, Muffin, Rüblikuchen, zuckerfrei

für Donnerstag packt ihr ein:

2 Rübli-Muffins

1 hartgekochtes Ei

Apfel

rübli muffins

Freitag

backt ihr entweder die eingefrorenen Muffins auf oder holt sie aus dem Bienenwachstuch (reicht wirklich und hält sie frisch)

und packt noch hinzu:

2 Rübli-Muffins

Gurke

gekochtes Ei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating