3 Brotdosen Rezepte: Hotteok, Karottenbrot und Porridge mit gebratenem Apfel

Brotdosen Rezepte

Diese Woche gibt es 5 Brotboxideen mit einem Karotte-Haferflocken-Brot, Hotteok und warmem Porridge mit gebratenem Apfel.

Auf in eine neue Woche:
Hier sind wieder meine 5 Brotbox- bzw. Frühstücksideen für Euch. Auch wenn viele Kinder derzeit noch zu Hause betreut werden oder eben nur tageweise in den Kindergarten gehen, biete ich Euch 5 Brotboxideen mit den passenden Rezepte.
Sie sollen Euch den Alltag und damit auch die Abläufe zu Hause in diesen harten Wochen etwas erleichtern.

Zugegebener Maßen beinhaltet diese Woche tatsächlich 3 Rezepte.
Aber, bitte: #nimmdirmitwasfürdichpasst. Es gilt!

Ich denke, mir ist es aber wieder ganz gut gelungen, Euch Vorschläge zu machen, für diejenigen, die zu Hause gemeinsam frühstücken und für die, die das Frühstück „to go“ einpacken.

Ich biete Euch ein Brotrezept, das mit Karotte, Honig und Haferflocken wirklich toll für die Kinder ist. Kriegt ihr aber Puls bei dem Gedanken, in diesen Wochen noch ein Brot zu backen, dann lasst ihr es und macht dafür lieber ne Atemübung! 😉
Speichert es Euch ab und backt es, wenn ihr Lust und Zeit habt.

Geklaut habe ich tatsächlich die zweite Woche in Folge bei der selben Person. Diesmal gibt es Hotteok. Fragt mich nicht, ich hatte auch vorher keine Ahnung, dass es dieses Wort überhaupt gibt. Sagen wir mal so, Pancakes aus Hefeteig statt Backpulver im Mehl…

Und last but not least: ein warmes Porridge mit gebratenen Äpfeln. Macht Null Arbeit, ist lecker und gesund, sättigt lange. Gehört mindestens ein Mal pro Woche dazu.

Hier kommt Eure Einkaufsliste.

#hotteok #karottehaferflockenbrot #porridge

#einkaufsliste #lockdown2021 #lockdown2.0 #mealprep #mamaalltag #momlife #carearbeit #mentalload #coronaeltern #elterninderkrise #achtsamemama #kindergarten #frühstück #gesundesfrühstück #brotzeit #brotdose #brotbox #lunchbox #jause #brotboxideen #lunchboxideen #brotboxideenfuerkinder #lunchboxideen #gesundernähren #nimmdirmitwasfuerdichpasst


Montag

Montag gibt´s Hotteok. Schon mal gehört? Hab ich im Wunderland gefunden 🙂

Mich reizt es, die Tage noch genau das auszutesten, wonach es eigentlich aussieht. Gefüllte Pancakes. Also mit Backpulver gebackene Teiglinge.
Das hier ist aber ein Hefeteig. Ich zögerte erst, als ich diese bei Maras Story auf Instagram sah und dann auf ihrem Blog das dazugehörige Rezept las. Aber, was soll´s, dachte ich mir. Die Kids und ich hatten nichts besseres vor, also machten wir uns ans gemeinsame Backen.

Ich kann schon mal sagen, wer meint Hefeteig dauert und ist aufwändig, der wird an dieser Stelle eines Besseren belehrt. Ich finde Hefeteig tatsächlich nicht aufwendig. Zutaten zusammen, kneten, ruhen lassen. Wo ist das Problem ;-)?!

Ich habe sie auch mit 2 verschiedenen Füllungen, zum einen die Himbeer- Kokos-Füllung und zum anderen die Nuss-Zimt-Füllung hergestelt.

Nach dem „Gehen“ des Teigs, nehmt ihr eine Portion in die Hand, drückt sie etwas platt füllt die Mischung hinein und schließt diese. Mit der Naht nach unten in Kokosöl ausbacken.
Der Teig ist tatsächlich etwas klebrig, aber ich habe meine Hände immer gut eingeölt, dann ging es gut. Und übrigens hatten die Kinder bei der klebrigen Masse ihren Spaß 😉

Wenn ihr sie am Tag oder Abend vorher vorbereiten möchtet, dann ab ins Bienenwachstuch und morgens kurz auf den Toaster oder in den Backofen.

Hotteok – Pancakes aus Hefeteig

Zubereitungszeit 1 Std. 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 3 Portionen

Equipment

  • Knethaken, Thermomix

Zutaten
  

  • 150 Gr. Dinkelmehl
  • 150 Gr. Weizenmehl
  • 1/2 Päckchen Trockenbackhefe
  • 2-3 EL Honig
  • 125 Gr. Milch / Mandelmilch
  • 125 Gr. Wasser
  • 50 Gr. gehackte Nüsse
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • 30 Gr. Himbeeren
  • 30 Gr. Kokosflocken

Anleitungen
 

  • Mehle, Trockenbackhefe, Milch, Wasser mit dem Knethaken kneten.
    Thermomix: Mehle, Trockenbackhefe, Milch, Wasser in den Mixtopf geben und 2 Min / kneten.
  • Teig abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  • in der Zwischenzeit:
    gehackte Nüsse und Kokosblütenzucker mischen
    und
    Himbeeren mit Kokosraspeln zerdrücken
  • Hände einölen. Einen Esslöffel des Teigs wie einen Pancake auf der Handinnenfläche verteilen und ca. einen Teelöffel der jeweiligen Füllung rein, dann den Teig verschließen und mit der Naht nach unten in einer Pfanne mit heißem Kokosöl oder Bratöl ausbacken. Wenden. 
Keyword Dinkelmehl, füllung, gesünder, hefeteige, Pancakes

Für Montag packt ihr ein:

ca. 2 Hotteok

Maracuja

Karotte


Dienstag

Die übrigen „Pfannkuchen“ packt ihr in ein Bienenwachstuch und toastet sie am nächsten Morgen oder legt sie kurz in den Backofen.

dazu kommt dann:

2 Hotteok

Heidelbeeren / Himbeeren

Nüsse, Rosinen


Mittwoch

gibt´s ein Karotte-Haferflocken-Brot. Bei Lust und Laune backt ihr selbst. Alternativ: Kaufen und meditieren 😉

Das Thema Brot selber backen… Hier ist es.
Ich empfinde es tatsächlich nicht als Last. Im Prinzip sind die Zutaten doch schnell in eine Küchenmaschine oder Schüssel geworfen und durchgeknetet. Dann ruht sich der Teig eine Weile aus und kommt dann in den Ofen.
Ich backe es, wann es mir passt und ich es brauche. Ich weiß, was drin ist und kann sogar noch individuell darauf eingehen, was die Kinder oder wir mögen.

Dies hier ist ein Brot, das immer gut ankommt. Es ist leicht süß und saftig, trotzdem „fluffig“ und enthält nur die allerbesten Zutaten 😉

Meine Kids backen es immer mal wieder mit mir zusammen und wissen, dass die Karotte drin ist. Sie essen sie aber auch gerne und schenken dem Gemüse im Brot keine besondere Beachtung.
Beim Honig muss ich dann jedoch davon ausgehen, dass der Löffel danach abgeschleckt wird 😉

Ich habe eine Weile überlegt, ob ich die Brotboxidee mit dem selbstgebackenen Brot in diesen Wochen liefere oder nicht.
Dann ist mir aber aufgefallen, dass es eigentlich perfekt dafür geeignet ist, Euch zu zeigen, dass dies hier ein Profil ohne Dogma und erhobenem Zeigefinger ist. Und der Satz, nimm Dir mit, was für Dich passt, ernst gemeint ist.
Wenn ihr Euch denkt, „die k… mich mal. Das Letzte, was ich noch schaffe, ist, ein Brot zu backen“, dann lasst ihr es mal schön sein und kauft einfach eines!

Karotte-Haferflocken-Brot

Zubereitungszeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 10 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Küchenmaschine, Knethaken, Thermomix, Brotkastenform

Zutaten
  

  • 100 Gr. Karotten
  • 1 TL Stullenspice von just spice od. Brotgewürz
  • 20 Gr. Hefe
  • 350 Gr. Vollkornmehl
  • 150 Gr. Dinkelmehl
  • 100 Gr. Haferflocken
  • 280 Gr. Wasser
  • 2-3 TL Salz
  • 1 TL Honig

Anleitungen
 

  • Karotten klein raspeln und mit dem "Brotgewürz" mischen.
    Thermomix: Karotten und Gewürz in den Mixtopf und 6 Sek. / St. 6 zerkleinern.
  • Hefe, Mehle, NUR 70 Gr. Haferflocken, Wasser, Salz, Honig hinzufügen und mit den Knethaken des Handrührgerätes kneten.
    Thermomix: Hefe, Mehle, NUR 70 Gr. Haferflocken, Wasser, Salz, Honig in den Mixtopf hinzufügen und 3 Min. / kneten.
  • 30 Gr. Haferflocken untermischen.
  • Teig in eine ggf. eingefettete Kastenform geben.
  • 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Backofen auf 220°C vorheizen
  • 15 Minuten das Brot so heiß backen
  • dann auf 170°C reduzieren und weitere 20-30 Minuten backen.
Keyword Brot, Dinkelmehl, gesünder, Haferflocken, Honig, Karotte

Für Mittwoch packt ihr:

Brot mit Butter

(Gelb-)Wurst

Ei

Obst-Spieße


Donnerstag

Entweder ihr friert die geschnittenen Scheiben portionsweise ein oder packt sie in ein Bienenwachstuch.

Dazu kommt:

Brot mit Butter und ggf. Wurst oder Käse

Gurke, Tomate, Karotte

Bio Kräuterdip z.B. von Berchtesgadener Land


Freitag

gibt´s dann ein warmes Porridge mit gebratene Äpfeln.

Ganz ehrlich; ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Eigentlich läuft mir sogar schon das Wasser im Mund zusammen.

Dieses Rezept ist nicht nur sooooo lecker, es ist auch simpel und schnell gemacht und kommt ohne viele Zutaten aus. Darüber hinaus ist es auch noch gesund und ballaststoffreich. Haferflocken liefern den Kindern Magnesium, Eisen und Vitamin B.

Ein Overnight-Oat, also die über Nacht in Milch oder Milchalternativen eingeweichten Haferflocken, gab es nun schon ein paar Mal.
Aber was ist jetzt eigentlich genau „Porridge“?
Es ist ein warmer Brei aus Haferflocken und Milch. Ihr mischt also die Haferflocken mit der Milch und erwärmt die Zutaten. Ich bevorzuge kernige Haferflocken, damit es noch ein bisschen „Biss“ hat.

Gerade an den Tagen, an denen die Kinder ohne Kindergarten bei mir zu Hause sind, gibt es dieses Rezept immer wieder.
Für mich ist es kaum Aufwand, ich habe eigentlich immer alles zu Hause und die warme Mahlzeit tut bei dem Schmuddelwetter einfach gut.
Mein 5 Jähriger schnippelt die Äpfel und brät sie dann selbst in der Pfanne. Er ist ganz stolz und hat sich nahezu sein Frühstück selbst gekocht. Die Stimmung ist dann im Großen und Ganzen schon mal ganz gut 😉

Porridge

Es eignet sich aber auch hervorragend, um es mit in den Kindergarten oder in die Schule zu nehmen. In einem Thermobecher über Nacht aufbewahrt hält es sich auch bis zum nächsten Morgen noch lauwarm. Aber dieses Gericht ist so ratzfatz gemacht, dass ihr das wirklich schnell an dem Morgen vorbereiten könnt. Tipp hierfür: schneidet die Äpfel ruhig schon abends klein, wenn es super schnell gehen muss. Sie kommen ja eh in die Pfanne…

Porridge

Porridge mit gebratenen Äpfeln

Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 5 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 1 Portion

Zutaten
  

  • 300 Gr. Milch / Milchalternative
  • 1 Vanilleschote ausgekratzt oder gemahlene Vanille
  • 50 Gr. Haferflocken, kernig
  • 1 Apfel
  • 1 Prise Zimt
  • 1-2 TL Honig

Anleitungen
 

  • Milch, Vanille, Haferflocken im Topf unter Rühren erwärmen bis es breiig wird
    Thermomix: Milch, Vanille, Haferflocken in den Mixtopf geben und 10 Min. / 90°C / linkslauf Stufe 1 erwärmen.
  • in eine Schüssel oder einen Thermobecher umfüllen
  • 1 Apfel in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Kokosöl und Honig anbraten. Es sollte Flüssigkeit austreten. Ansonsten ruhig ein bisschen Wasser oder Apfelsaft dazugeben. Mit Zimt bestreuen.
Keyword Apfel, ballaststoffreich, gesünder, Grießbrei, Haferfbrei, Haferfl, Honig, Kokosmilch, Porridge

Heute gibt´s das so wandelbare Porridge mit in Honig und Kokosöl angebratenen Apfelstücken. Ich finde, mit Apfel schmeckt es wirklich nahezu am Besten. Egal ob dann mit Apfelmus, karamellisierten Äpfeln in Scheiben oder Stücken oder gerieben unters Porridge gerührt.

#teamporridgelover

Wie habt ihr es schon mal probiert? Bevorzugt ihr kernige oder feine Haferflocken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating